Der Marshal

11323 17 Kopie

Ab 1971 kam der kurzläufige Marshal mit in die Produktionspalette des belgischen Herstellers F.A.U.L. Die Herstellung dieses 5,5 " Lauf Revolvers wurde erst auf Anraten eines deutschen Importeur und Waffenhändlers aus Schwäbisch-Hall aufgenommen. Der Haltekeil, die Pistons und die Schrauben sind dunkel brüniert. Der Rest wurde im "stainless look" hergestellt. Es gibt in der Modelreihe der 1.Variation, 2 Subvariationen. Die 2. Variation ist leicht am 4 Schraubenrahmen und dem Präfix F vor der Seriennummer zu erkennen. Im Jahr 2015 wurde schon die zweite Subvariante befreit, aber damals war man noch von einem gekürztem Cavalry ausgegangen. F11514 war also der zuerst gefundene Marshal 2. Variation, 2. Subvariation. 

20190531 135011

20190601 163850

 

 

 

 

 

 

 

 

Ein veredelter Kasten, welcher durch die Fa. Harmuth Werbetechnik in Nordenham so bearbeitet wurde, rundet eine gute Sammlung ab!

 

 1.Variation, 1.Subvariation 

Die ersten Marshal Modelle wurden mit einem Perlkorn ausgeliefert. 

 11323 18 Kopie    11323 2   Mar 1.1 2

1971 betrat der mit Perlkorn ausgelieferte Marshal die Westernszene. Kritisch betrachtet handelt es sich eigentlich um eine Vorproduktion. 54 Exemplare wurde nur hergestellt. Im gleichen Jahr liefen dann auch die mit Blattkorn gefertigten Modelle vom Band. Die Trommelachse entspricht der dritten Version. Die Trommel geflutet und nur beim gravierten Model als Vollversion zu finden. Keines der Marshal Modelle hat eine Laufbeschriftung oder einen Rampant Logo.

 

 1.Variation, 2. Subvariation

14126 10 Kopie

Bei dieser Variation wurden Trommelachsen der dritten und vierten Version verbaut. 822 Stück wurden für den deutschen Markt produziert. Es ist auch schon ein Model in den USA aufgetaucht, welches aber wahrscheinlich von einem GI mit nach Hause, in die Staaten genommen wurde. 

 

2.Variation, 1. Subvariation

Die zweite Marshal Variation ist leicht am Vierschraubenrahmen zu erkennen. Weiterhin hat jeder von den 10 hergestellten Revolver ein F vor der Seriennummer des Laufes. Es wird vermutet, dass es sich hier um Überbestände von Ersatzteilen handelte, da der Seriennummernbereich gut zu den Cavalrys der 2. Variation paßt.

     Marshal 2 1

Verbaut wurden die Trommelachsen der dritten Version und das Logo, wie bei den anderen Marshal, ein Walking Centaure! Das F über der Seriennummer steht für FOUR Frame, Vierschraubenrahmen.

Marshal 21       Marshal 2.1

 

Marshal 2. Variation, 2.Subvariation

Diese jetzt im November 2019 erst gewonnene Erkenntnis des neu entdeckten Revolvers, Marshal 2. Variation, 2.Subvariation, zeigt mal wieder, dass es bei F.A.U.L. immer noch Überaschungen und neue Variationen geben kann. Vor drei Jahren tauchte der F11514 Revolver auf und man ging zunächst von einer gekürzten Cavalry 2/1 Version aus. Messungen und letztendlich das Auftauchen eines zweiten, identischen Stückes, haben uns aber dazu bewegt, dies als die zweite Subvariation des Marshal Revolvers ins Leben zu rufen. Er hat einen bunt gehärteten Rahmen und Schlaghahn (Hammer). Die Schrauben, der Lauf, Griffrahmen und Ladestange sind schwarz brüniert. Der Abzugsbügel ist aus Messing. Der Griff aus braunem Walnussholz. Das Mündungsende wurde wie im Original nicht angephast, sondern stumpf abgeschnitten. Derzeit gehen wir von einer Stückzahl im Bereich von 6 aus. 

F11514 wurde schon im Jahr 2015 entdeckt!

20200708 082758

Mündung wie beim Original nur abgeschnitten und nicht bearbeitet. Der Griff wurde durch einen neuen, originalen  Rohling angepaßt und ersetzt. Siehe unter Technik, "Marshal bekommt Griff zurück".

 

  F11514 Münd  F11514 11  F11514 14

F11553 leider zuerst ohne Korn entdeckt. Letzten Informationen nach, wurde dies aber erneuert.

F1

 

 

 

 

Seite weiter im Aufbau